Skip to main content

Praktikumszeugnis prüfen

Ein Praktikumszeugnis kann eine wichtige und nützliche Referenz für die eigene berufliche Zukunft sein. Dementsprechend wichtig ist es auch, das Zeugnis ausführlich zu prüfen. Hierbei kommt mindestens zwei Punkten eine besondere Bedeutung zu: der Vollständigkeit des Praktikumszeugnisses sowie den inhaltlichen Aussagen, die man im Zeugnis zumeist verklausuliert vorfindet.




Hinsichtlich der Vollständigkeit des Praktikumszeugnisses ist zu beachten, dass ein Praktikumszeugnis nur dann formal als positiv einzuschätzen ist, wenn es wirklich alle üblichen Bestandteile enthält. Diese Bestandteile sind mindestens die allgemeinen Angaben zum Praktikum, die Darstellung der Aufgaben, die Bewertung der Ausführung der Aufgaben, eine Einschätzung des Verhaltens des Praktikanten, sowie eine Beendigungs- und eine Dankesformel. Es ist aber nicht nur entscheidend, dass all diese Bestandteile im Zeugnis vorkommen, sondern auch, dass bei den einzelnen Punkten keine wesentlichen Aspekte vernachlässigt werden. Gerade bei der Aufzählung der Aufgaben sollte man darauf achten, dass hier wirklich alles Wesentliche aufgezählt ist, was man geleistet hat. Zu begrüßen ist hier auch, wenn besondere Leistungen hervorgehoben werden.

Praktkiumszeugnis

Praktkiumszeugnis ©iStockphoto/Filmwork

Die inhaltlichen Aussagen zu prüfen, ist zumeist etwas schwieriger als die Prüfung der Vollständigkeit. Hier kommt der so genannten Zeugnissprache eine große Bedeutung zu. Sie deutet nicht selten hinter zunächst positiv erscheinende Aussagen eine zweite, weniger positive Bedeutung an. Es ist somit empfehlenswert, sich mit dem Thema Zeugnissprache gründlich auseinander an. Nur so kann man die wirkliche Bedeutung einzelner Passagen entschlüsseln.

Top Artikel in Das Praktikumszeugnis