Skip to main content

Äußere Form des Praktikumsberichts

Klar, zunächst denkt man, dass bei einem Praktikumsbericht primär der Inhalt zählt – schließlich soll man hier doch unter anderem seine Erfahrungen schildern und reflektieren, was das Praktikum für einen Nutzen gebracht hat. Dennoch spielt bei der Bewertung des Praktikumsberichts immer auch die äußere Gestaltung eine Rolle. Doch warum ist die äußere Gestaltung überhaut so wichtig, dass sie in die Bewertung einfließen kann?




Diese Frage lässt sich leicht beantworten, da Inhalt und Gestaltung immer eng miteinander verbunden sind: Ist die äußere Gestaltung mit Bedacht gewählt, einheitlich und ordentlich, erleichtert das dem Leser das Lesen und das Verstehen des Gelesenen. Sprachliche Korrektheit und ein hoher sprachlicher Anspruch zeugen zudem von Professionalität – und einen solchen Eindruck möchte man doch gerne hinterlassen, wenn es um berufliche Dinge geht.

Praktikumsbericht

Praktikumsbericht ©iStockphoto/AntonioGuillem

Neben den formellen Ansprüchen – hier dreht sich viel um Seitenränder, Schriftgrößen usw. – spielt bei der äußeren Form auch der Umfang des Berichtes, der sprachliche Ausdruck und eventuell die Gestaltung eines Anhangs eine Rolle. Zu all diesen Bereichen haben wir in den nächsten Menüpunkten weiterführende Informationen zusammengestellt. Sicherlich lassen sich hierbei einige Tipps finden, die Ihnen die ansprechende äußere Gestaltung eines Praktikumsberichts erleichtern.

Top Artikel in Praktikumsbericht