Skip to main content

Abgabetermine beim Praktikumsbericht

Wenn man als Studierender oder als Schüler dazu verpflichtet ist, einen Praktikumsbericht zu verfassen, muss man oft auch einen bestimmten Abgabetermin einhalten. Das Zeitfenster, das dafür zur Verfügung steht, ist zumeist recht großzügig gewählt. Dennoch: Wer erst kurz vor Ende der Bearbeitungszeit mit dem Erstellen eines Praktikumsberichts beginnt, kann schnell ins Schleudern kommen. Nicht zuletzt auch deswegen, weil die Erstellung eines Praktikumsberichts dann doch mit mehr Arbeit verbunden ist, als man zuvor dachte.




Am besten, man erstellt, bevor man mit dem Verfassen des Berichtes beginnt, einen Zeitplan. Möglich wäre etwa, dass man sich einzelne Termine setzt, zu denen einzelne Kapitel oder Abschnitte fertig gestellt sein sollen. Auf diese Weise lässt sich die Arbeit gleichmäßig auf die Zeit verteilen, die zur Verfügung steht.

Praktikumsbericht

Praktikumsbericht ©iStockphoto/shironosov

In diesen Zeitplan sollte man zudem auch unbedingt einplanen, dass das Korrekturlesen des Berichtes ebenfalls eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt – vor allem dann, wenn man auf die Hilfe von Freunden oder Verwandten zählt, die erst einmal Zeit für diese Aufgabe finden müssen. Auch sollte man einplanen, dass man auch einmal einen Tag erwischen kann, an dem es mit dem Schreiben nicht so recht klappen mag oder dass andere wichtige Dinge dazwischen kommen können. Einen zeitlichen Puffer einzuplanen, ist somit in aller Regel notwendig und sinnvoll.

Top Artikel in Praktikumsbericht