Skip to main content

Unterschied Praktikum und Trainee-Stelle

Oft herrscht Unklarheit hinsichtlich des Begriffes Trainee-Stelle. Viele verstehen unter diesem Begriff nicht viel mehr als ein Praktikum nach Abschluss des Studiums. Diese Definition trifft allerdings nicht wirklich zu. Zwar lernt der Trainee in seiner Position noch eine Menge dazu, indem er ein Nachwuchsprogramm eines Unternehmens durchläuft. Trainee-Stellen sind dabei aber oft bereits recht gut bezahlte Stellen und somit nicht unbedingt mit den oft weniger gut bezahlten Praktikumsplätzen vergleichbar.




Eine Trainee-Stelle bekommt man dabei in aller Regel auch erst, wenn man einen Studiengang erfolgreich abgeschlossen hat. Einen Praktikumsplatz hingegen kann man vor dem Studium, während oder nach dem Studium bekommen. Natürlich ersetzt das Vorhaben, sich später einmal auf eine Trainee-Stelle bewerben zu wollen, nicht die Notwendigkeit, auch schon vor oder während des Studiums Praxiserfahrungen zu sammeln. Im Gegenteil: Diese bereits erworbenen Kenntnisse und die damit verbundenen Zusatzqualifikationen können den Weg zu einer Trainee-Stelle erleichtern.

Praktikum

Praktikum ©iStockphoto/Goodluz

Trainees lernen in dem Programm, das für sie zugeschnitten ist, nicht selten zahlreiche Bereiche eines Betriebes kennen. Auf diese Art und Weise werden sie bestens auf ihre zukünftigen Aufgaben, die zumeist in der Führungsetage angesiedelt sind, vorbereitet. Mit einer Trainee-Stelle ist in aller Regel die hohe Chance auf eine Übernahme verbunden.

Top Artikel in Praktikum Allgemein