Skip to main content

Praktikumsbewerbung

Einen Praktikumsplatz ohne eine Bewerbung zu erhalten ist eher die Ausnahme. Das ist eigentlich nur dann möglich, wenn man durch eine dritte Person aufgrund eines engen Kontakts direkt vermittelt wird. Aber selbst dann reicht man nicht selten noch zusätzlich Bewerbungsunterlagen ein, damit sich der Praktikumsbetreuer ein genaueres Bild von dem Praktikanten machen kann.




In aller Regel kommt also niemand um die Erstellung von Bewerbungsunterlagen herum. Und hier trennt sich sprichwörtlich die Spreu vom Weizen: Anhand der Bewerbungsunterlagen treffen die Verantwortlichen eine erste Auswahl. Unvollständige, fehlerhafte oder unprofessionelle Bewerbungen fallen hierbei unmittelbar durch – in der Regel auch, wenn der Bewerber ansonsten über sehr geeignete Qualifikationen verfügt. Man sollte also einige Zeit in die Erstellung von Bewerbungsunterlagen investieren und ausgiebig recherchieren, welche Standards es einzuhalten gilt.

Praktikum

Praktikum ©iStockphoto/DeanDrobot

Auch ist zu bedenken, dass den Bewerbern die unterschiedlichsten Möglichkeiten der Bewerbung offenstehen. Während es früher Usus war, eine Bewerbungsmappe zusammenzustellen und diese per Post zu versenden, ist heute oft auch oder gar ausschließlich die Online-Bewerbung erwünscht. Manchmal ergibt sich auch die Gelegenheit, sich zunächst mündlich zu bewerben. Bei allen Bewerbungsvarianten gibt es spezifische Dinge zu beachten. Im Folgenden wollen wir einmal auf den grundsätzlichen Unterschied von gängigen Bewerbungen und Initiativbewerbungen eingehen. Darüber hinaus stellen wir auch noch Informationen zu den Bestandteilen einer Bewerbungsmappe und zum Bewerbungsgespräch zur Verfügung.

Top Artikel in Informationen zur Praktikumsbewerbung